Musik kann man nicht machen –
man kann nur versuchen, die Bedingungen dafür zu schaffen,
damit Musik entstehen kann.“
Sergiu Celibidache, Dirigent

Wir möchten den Lernenden am GymMo die Gelegenheit bieten, sich selbst auf vielfältige Art und Weise kreativ entdecken und ausdrücken zu können. Hierbei erhalten sie die Möglichkeit, intensive Erfahrungen sowohl im instrumentalen als auch im vokalen Bereich zu sammeln. Die individuelle Musikpraxis und das gemeinsame Musizieren wirken sich in hohem Maße persönlichkeitsfördernd aus und bestärken unter anderem die Entwicklung der Lernenden im Bereich der Konzentration, der Resilienz und nicht zuletzt der Teamfähigkeit.

Wir am GymMo wollen die Grundlagen legen, dass unsere Lernenden die Kompetenzen erwerben, Musik entstehen lassen zu können.
Hierzu wird gemeinsam mit dem Peter Cornelius-Konservatorium der Stadt Mainz in den Klassenstufen 5 und 6 der Grundstein gelegt. Musikalisches Lernen geschieht
in der Sekundarstufe I in folgenden Modulen:

Fachorientiertes Lernen (FoL)
Im Rahmen des Gesangsgruppenkonzeptes lernen die Lernenden mit den Musiklehrkräften des Gymnasium Mainz-Mombach zweistündig pro Woche sowohl ihre eigene Stimme kennen als auch grundlegende Aspekte des Musikhörens, Notenlesens und Komponierens.
Außerschulische Projekte, wie beispielsweise der Besuch von und das Mitwirken bei Konzerten (6k-united) sowie die Realisierung eines jahrgangsübergreifenden Musicals zum Abschluss der Sekundarstufe I sind hierauf aufbauend zentrale Momente der Selbsterfahrung.

Themenorientiertes Lernen (ToL)
An den Schnittstellen zu anderen Fächern können unter anderem Erfahrungen im Bereich der Kulturellen Vielfalt (Erdkunde, Geschichte, Religion), des körperlichen Ausdrucksvermögens (Darstellendes Spiel, Sport), der ästhetischen Bildung (Bildende Kunst, Deutsch, Fremdsprachen) und des digitalen Musikmachens gesammelt.

Peter Cornelius-Konservatorium (PCK)
Jedes Kind hat bei uns die Möglichkeit, erste Erfahrungen auf einem Instrument zu machen und diese ggf. weiter auszubauen. Nach der Durchführung eines Instrumentenkarussells erhalten die Kinder Kleingruppen-Unterricht bei den Lehrkräften des PCK, die zu an unseren Schulstandort kommen. Außerdem besteht durch das freiere Zeitkonzept die Möglichkeit, das Üben auf dem eigenen Instrument in den Unterrichtsalltag am zu integrieren und in kleineren Gruppen zusammen zu musizieren.

Außerunterrichtliche Arbeitsgemeinschaften (AG)
Neben den Gruppenerfahrungen im Musikunterricht während des Fachorientierten Lernens (FoL) oder des Instrumentalunterrichts, möchten wir den Lernenden in der Sekundarstufe I die Möglichkeit geben, interessengeleitet eigenen Musikprojekten nachgehen zu können. Hierzu können sie die Instrumente und Räumlichkeiten des Gymmasiums Mainz-Mombach nutzen und werden zu den Projektzeiten durch die Fachlehrkräfte unterstützt. Das Erarbeitete wird in Pausen- und Schulkonzerten präsentiert.

In der Mittel- und Oberstufe werden diese Kernkompetenzen dann neigungs- und interessenorientiert ausgebaut und vertieft. Vor allem soll hier auch im fächerübergreifenden Unterricht die Möglichkeit bestehen, intensiv an den Schnittstellen „Musikmachen“, „Musik- und Medienproduktion“ und „digitales
Musizieren“ Kompetenzen erwerben zu können.

HER
Musik-Lehrkraft am Gymnasium Mainz-Mombach

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner